Die Vorteile einer Tagespflege

Vorteile für Pflegebedürftige & Angehörige  

Wenn wir die Vorteile der Tagespflege heraus stellen möchten, dann können wir im Wesentlichen drei Gründe angeben:

 

1.Die Tagespflege als  teilstationäre Form der Pflege hilft den Angehörigen zu pflegender Personen wesentlich bei der Organisation des Tagesablaufs. Die pflegebedürftigen Angehörigen werden morgens noch zu Hause versorgt – unter Umständen auch von einem ambulanten Pflegedienst – danach teilen sich die Wege: während die berufstätigen Angehörigen in Ruhe ihrer Arbeit nachgehen können, werden die Tagesgäste vom Fahrdienst der Tagespflege von zu Hause abgeholt. Am Nachmittag werden die Tagesgäste wieder nach Hause gefahren und den von der Arbeit zurückgekehrten Angehörigen wohlbehalten wieder übergeben.

2. Eine ganz besondere Bedeutung erhält die Tagespflege durch die Vermittlung sozialer Kontakte in der Einrichtung. Wenn ältere pflegebedürftige Menschen den ganzen Tag zu Hause allein sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie früher oder später vereinsamen. Radio und Fernsehen können den fruchtbaren Gedankenaustausch zwischen Menschen in keiner Weise kompensieren. In der Unterhaltung mit Gleichgesinnten, ganz gleich ob bei Sport, Spiel oder geselligem Beisammensein, wird Lebensmut und Frohsinn vermittelt. Dabei werden in der Regel die eigenen Gebrechen oft hintenan gestellt. Wohingegen allein zu Hause ständig in sich hineingehört wird und die Krankheiten „gepflegt „ werden.

3.Ein Vorteil, der auch nicht von der Hand zu weisen ist, ist der Umstand, dass in der Tagespflege ständig betreuendes Fachpersonal verfügbar ist. So ist gewährleistet, dass die Tagesgäste keine Medikamenteneinnahme vergessen können und bei gesundheitlichen Problemen immer vor Ort medizinischer Rat verfügbar ist. Neben der vorausschauenden medizinischen Betreuung kommt den vielfältigen therapeutischen Beschäftigungen im Tagesablauf natürlich auch ein hohe Bedeutung zu. Die Tagesgäste werden angehalten, sich aktiv in die Beschäftigungsangebote einzubringen, sei es beim Basteln, Kochen, Musizieren oder sportlichem Spiel.

 

Aus diesen Punkten wird deutlich, dass die Tagespflege unter bestimmten Voraussetzungen die einzige Alternative zu einem Heimplatz mit vollstationärer Pflege ist.

Bei der Tagespflege können die pflegebedürftigen Angehörigen länger in ihrem gewohnten Umfeld wohnen bleiben und tagsüber sind sie rundum versorgt.

Für die pflegenden Angehörigen ist das die Chance ihrer Arbeit nachgehen zu können, ohne ständig die Sorge zu haben, dass zu Hause etwas schief läuft.